• Die KINDERGARTEN Elfe

Herbst im Kindergarten

Aktualisiert: vor 3 Tagen

Ein Morgenkreis für den Kindergarten zum Thema „Erntezeit“

Eigentlich stecke ich momentan mitten in den Vorbereitungen zu meinem im November erscheinenden Onlinekurs (hier findest du alle Infos) und sollte hier was zum Thema mathematische Förderung veröffentlichen. Aber ich LIEBE diesen Morgenkreis zum Thema Herbst und Erntedank, dass ich ihn dir auf keinen Fall vorenthalten wollte.

Herbst-Ernte-Obst-Gemüse-Erntedank-Kindergarten-Kita


In diesem Morgenkreis geht es darum, den Kindern den Wachstumsprozess zu verdeutlichen, ohne den im Herbst nicht geerntet werden könnte.

Los geht’s:





Du brauchst:

  • einen Rhythmikreifen

  • ein braunes Tuch

  • trockene Erde

  • ein Stück Schnur

  • große Samenkörner wie Mais, Erbsen,…

  • mehrere blaue Tücher oder blaue Märchenwolle*

  • Glasnuggets

  • gelbe Tücher oder gelbe Märchenwolle*

  • gepresste Blätter, falls vorhanden

Vorbereitung:

Gib in ein braunes oder dunkles Tuch Erde und binde das Ganze zu einem Beutel zusammen.


Praxisideen für Kita und Kindergarten

Einstieg:

Die Kinder nehmen im Stuhlkreis Platz und sobald Ruhe eingekehrt ist, nimmst du einen Rhythmikreifen zu euch in den Kreis. (Damit der Reifen etwas Besonderes darstellt, kannst du ihn zuvor auch mit einem goldenen Klebeband umwickeln.)


Mit diesem Spruch kannst du den Reifen losschicken, damit er einmal die Runde macht - von einem Kind zum Nächsten:


Der Reifen muss wandern,

von einem zum andern,

von mir zu dir

und er kommt am Ende dann

wieder am Anfang an.


Wiederholt gemeinsam diesen Spruch so lange bis der Reifen wieder bei seinem Ausgangspunkt ankommt.

Ein Kind darf nun den Reifen nehmen und sich überlegen, wo die Mitte eures Kreises ist. Dort legt das Kind den Reifen ab.


Hauptteil:

Als Nächstes holst du den Beutel mit Erde hervor und lässt die Kinder einfach mal entdecken und raten, was wohl der Inhalt sein könnte. In mehreren Runden können die Kinder beispielsweise

  • fühlen,

  • riechen,

  • vielleicht sogar pantomimisch darstellen, was als Inhalt vermutet wird…

Die Erde als Kostbarkeit

Zum Schluss wird gemeinsam enthüllt und das Tuch samt der Erde so in den Reifen gelegt, dass dieser komplett ausgefüllt ist.


Versuche den Kindern durch deinen behutsamen Umgang mit der Erde zu vermitteln, wie kostbar Erde doch tatsächlich ist, denn ohne sie könnte nichts wachsen.


So könnten sich die Kinder z.B.

  • reihum eine Handvoll Erde nehmen und sie ganz behutsam und ohne dass auch nur ein Krümelchen verloren geht, im Kreis tragen und danach wieder in die Mitte zurück legen oder

  • jedes Kind legt behutsam und segnend seine Hände auf die Erde, oder

  • ihr überlegt in der Gruppe gemeinsam, warum Erde so kostbar ist.

„Jeder Teil dieser Erde ist meinem Volk heilig.“

(Indianerhäuptling Seattle, in seiner Rede 1855)


Wachsen lassen

Im nächsten Schritt kannst du gemeinsam mit den Kindern den Wachstumsprozess darstellen:

Stelle hierfür den Kinder große Samenkörner (für bessere Sichtbarkeit), wie Mais, Erbsen,… zur Verfügung, die von ihnen auf die Erde gesät werden.

Dann braucht es natürlich auch den Regen:

Ihn könnt ihr zuerst pantomimisch darstellen und danach blaue Tücher oder blaue Märchenwolle um den Reifen legen. Die Regentropfen könnt ihr mit zusätzlichen Glasnuggets darstellen.

Auch die Sonne ist notwendig, damit aus dem Samen eine Pflanze wachsen kann: Wieder stellen die Kinder pantomimisch die Sonnenstrahlen dar und im Anschluss werden gelbe Tücher (oder gelbe Märchenwolle) um den Kreis gelegt, sodass er immer größer wird.


Für die Sonnenstrahlen hab ich gepresste Blätter verwendet, du kannst deinen Kindergartenkindern aber auch jegliches anderes Material anbieten, was sich zum Legen der Sonnenstrahlen anbietet.


Nun kannst du gemeinsam mit den Kindern das Wachsen darstellen:

Ihr macht euch alle ganz klein und werdet langsam immer größer und größer und reckt euch am Ende so weit es geht nach oben.



Jetzt ist Erntezeit

Je nach dem, welches Herbstthema in deiner Gruppe gerade im Mittelpunkt steht, kannst du nun den Kindern für die Kreismitte Obst, Gemüse oder Getreideären zur Verfügung stellen.


Mein Tipp:

Ich hab das meistens so gemacht, dass ich die Kinder im Vorfeld gebeten habe, eine Frucht oder ein Gemüse (das sich zur Rohkost eignet), von zuhause mitzubringen. Ihre mitgebrachte Kostbarkeit durften sie dann in der Kreismitte auf die Erde legen.


Praxisideen für den Kindergarten und Kita

Ausklang:

Zum Abschluss passt es super, gemeinsam ein Herbst- oder Erntedanklied zu singen.

Danach bietet es sich an, das mitgebrachte Obst und Gemüse gemeinsam mit den Kindern zu einer leckeren Herbstjause zu verarbeiten.


Ich freu mich sehr, wenn du diesen Morgenkreis oder Elemente daraus mit „deinen Kindern“ umsetzt. Und bevor du dir gleich am Ende dieses Blogartikels den Morgenkreis als PDF herunterlädst, will ich dir noch schnell berichten, dass EEEEENDLICH die Info-Seite zu meinem Onlinekurs „Die Mathe-Reise durch das Kindergartenjahr“ fertig ist.


Wenn du wissen willst,

  • …wann es los geht?

  • …welche Kursinhalte dich erwarten?

  • …wie der Kursablauf aussehen wird?

  • …und wieviel der Kurs kostet?

…dann schaue schnell hier vorbei:

>>> HIER FINDEST DU ALLE WICHTIGEN INFOS ZUM KURS <<<

Und hier kannst du dir wie immer den Blogartikel als kostenlose PDF-Datei downloaden:

Morgenkreis-Ernte-Herbst
.pdf
Download PDF • 1.74MB


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.