• Die KINDERGARTEN Elfe

Experimentieren im Kindergarten: Die Kraft des Wassers

Aktualisiert: Nov 16

Ein Experiment, das wunderbare Abkühlung bringt

Kinder lieben experimentieren, erkunden und erforschen. Für warme Sommertage und viel Gartenspaß hab ich dieses Mal ein Experiment zum Thema Wasserkraft für dich. Zeige den Kindern, wie man mit Hilfe der Kraft des Wassers ein einfaches und geniales Wasserspiel für den Sommergarten macht. Wasserspaß und Abkühlung sind damit garantiert!


Du brauchst:

  • zwei Eimer,

  • einen dicken Nagel,

  • eventuell einen Hammer

  • eine starke Schnur und

  • eine Wanne


Und so wird's gemacht:

Für das Experiment muss zuvor etwas gebaut werden. Die Kinder helfen dir bestimmt mit Eifer dabei:

Nehmt einen Eimer und stecht im unteren Rand des Eimers links und rechts zwei Löcher mit den Nagel hinein. Achte darauf, dass die beiden Löcher genau gegenüber liegen. Bei manchen Eimern ist die Wand schwer zu durchstechen. Schnappt euch in diesem Fall einen Hammer und helft so ein bisschen nach.


So nun aber aufgepasst!

Folgendes ist wichtig, damit das Experiment gelingt:


Wenn du den Eimer mit dem Nagel durchstochen hast, ziehe ihn NICHT gleich heraus, sondern drücke ihn seitlich an die Eimerwand und ziehe ihn gleichzeitig heraus. Damit soll eine Einkerbung entstehen, die später das Wasser in eine Richtung leitet. Wiederhole das Ganze ein paar Mal, bis eine leichte Delle entstanden ist. Nach dem gleichen Prinzip machst du auch das zweite Loch. Achte aber unbedingt darauf, dass du den Nagel für die Einkerbung wieder in die selbe Richtung drückst.


Zieht nun die Schnur durch den Henkel des Eimers und bindet ihn z.B. an einem Ast, Balken oder etwas Ähnlichem auf und stellt die Wanne darunter (zum Auffangen des Wassers, um den Wasserverbrauch etwas zu reduzieren).

Der zweite Eimer wird nun mit Wasser gefüllt. Bevor damit Wasser in den aufgehängten Eimer geschüttet wird, sollen die Kinder erzählen, was ihrer Meinung nach wohl passieren wird...


Wasserkraft bewegt Gegenstände

Wenn das Wasser in den Eimer geschüttet wird, beginnt sich der Eimer zu drehen. Und zwar deshalb, weil eure Einkerbungen das Wasser in eine bestimmte Richtung lenken. So rinnt es nicht gerade, sondern seitlich heraus und die Wasserkraft lässt eine Drehung entstehen. Wenn ihr genau beobachtet, werdet ihr feststellen, dass sich der Eimer entgegengesetzt zu Richtung bewegt, in der das Wasser austritt.


Wasserspaß mit Wasserkraft

Nun kann mit eurem selbst gebauten "Wasserkreisel" gespielt, geplantscht und gespritzt werden.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Brauchst du noch weitere Anregungen für Gartenaktivitäten?

Auf dem Blog findest du eine Spielesammlung für den Garten.

Und eine sehr umfangreiche Mappe mit komplett ausgearbeiteten Bildungsangeboten rund um das Thema "Der Garten als Spielzimmer" findest du hier.