• Die KINDERGARTEN Elfe

Eine Bewegungslandschaft zum Thema "Farben"

Aktualisiert: Sept 19

Buntes Frühlingserwachen bei Biene, Ameise und Co.

Auch heute greife ich das Thema "Farben" wieder auf, dieses Mal in Form einer Bewegungslandschaft für den Kindergarten. Dieses Thema lässt sich wunderbar in absolut jeden Bildungsbereich des Kindergartens integrieren. Verpackt in eine frühlingshafte Geschichte macht es aber gleich noch viel mehr Spaß!


Und Apropos Frühling - wie schön ist es, wieder im Freien die Welt zu entdecken! Wenn du auf der Suche nach Ideen für Aktivitäten im Garten und der Natur bist, dann schau dir unbedingt meine Themenmappe "Der Garten als Spielzimmer" an.


so, nun aber viel Freude mit der folgenden Bewegungsstunde, die meine Kindergartenkids immer total begeistert hat!

Material:

  • ein großer und ein kleiner Korb*

  • jede Menge Wäscheklammern* in 5 Farben

  • Washitape* oder Malerkreppband

  • Seidenpapier* in gelb und orange

  • ein Wollknäuel*

  • Turngeräte, wie z.B. Langbank, Trampolin, Trapez, Leiter, Seile, Ringe, Kriechtunnel, Turnmatten, Reifen, Bälle, Schaumstoffmaterialien/Blockmodule,...



Einstieg:

Die Bewegungslandschaft ist im Turnraum bereits aufgebaut. Damit bis zu deren Start alles so bleib wie es ist, fordere die Kinder heraus:

Erkläre den Kindern, dass ihr vor dem Turnen ein gemeinsames Spiel spielt. Dabei sollen die Geräte aber auf keinen Fall berührt werden. Wer von den Kinder ist so flink und schaffte es, sich zwischen den Geräten zu bewegen und absolut nichts zu berühren? Am Ende des Bewegungsspiels fragst du die Kinder, wer die Herausforderung geschafft hat...


Das Bewegungsspiel "Bewegte Farben"

Du nennst den Kindern eine bestimmte Farbe und sie stellen sich dazu ein Tier vor, verraten aber noch nicht, an welches sie denken. Die Kinder machen nun die Bewegung nach und deinen Aufgabe ist es, so viele Tiere wie möglich richtig zu erraten. Dann suchst du dir die nächste Farbe aus und das Spiel geht in die nächste Raterunde.

Ideen für Kindergarten und Kita-Frühling-Ostern-Farben

Hauptteil:

Die Bewegungslandschaft ist so aufgebaut, dass in der Mitte des Raumes - für alle gut erreichbar - ein Korb mit Wäscheklammern steht. Die Wäscheklammern in 5 Farben sind durcheinander gemischt. Die Kinder erhalten die Aufgabe, die Klammern während der Bewegungsstunde den einzelnen Stationen zuzuordnen.


Ich erfinde zu fast allem, was ich im Kindergarten anbiete eine Geschichte, da dies den Aufgaben ein Leben einhaucht, die Kinder viel aufmerksamer bei der Sache sind und das Erlebte auch viel länger im Gedächtnis bleibt. So mach ich es auch bei einer Bewegungslandschaft:


Die Kinder stellen sich vor, sie wären auf einer Wiese. Der Schnee ist geschmolzen und der Boden ist nicht mehr gefroren. Nach und nach kommen die ersten Frühlingsboten aus der Erde, beginnen zu blühen und bringen Farbe in die Welt.

Nur die Insekten sind noch müde von ihrer Winterstarre. Damit auch sie endlich aufwachen, sollen die Kinder ihnen ihre Lieblingsfarben bringen. Je mehr Farben die Insekten erhalten, desto eher erwachen sie.

  • Die gelben Wäscheklammern müssen zu den Bienen, denn gelb ist eindeutig ihre Lieblingsfarbe.

  • Grün ist die liebste Farbe der Ameisen, deshalb werden die grünen Klammern zu ihnen gebraucht.

  • Die roten Wäscheklammern kommen an das Spinnennetz,

  • die lilafarbenen Klammern sind für die Käfer und

  • die blauen Wäscheklammern erhalten die Heuschrecken, denn blau mögen sie am liebsten.

Dann kann es auch schon los gehen, aber zuvor noch ein Tipp:

Wenn du die Bewegungsstunde mit einer Teilgruppe machst, können die Kinder einfach zum Korb in der Mitte laufen, sich eine Wäscheklammer nehmen, an ihre eigene Kleidung heften, schauen welcher Station die Farbe zugeordnet ist, diese absolvieren und sich die nächste Klammer holen, bis alle Wäscheklammern zugeordnet sind.


Machst du die Bewegungsstunde mit vielen Kinder gleichzeitig, empfehle ich dir, die Kinder in 5 Gruppen einzuteilen. Im Uhrzeigersinn macht nun jede Gruppe die Runde durch die Bewegungslandschaft. Auf diese Weiße kann nicht so schnell Durcheinander und Chaos entstehen.


Und so können die einzelnen Stationen aussehen:

Schau, welche Materialien und Turngeräte dir zur Verfügung stehen und lass dich von meinem Vorschlag inspirieren. Ich bin schon gespannt, wie du die Stationen zusammen stellst.


Wenn du willst, mach' ein Foto davon, stelle es auf Instagram und verlinke mich, damit ich es sehen kann. Ich bin schon so auf deine Interpretation dieser farbenfrohen Bewegungsstunde gespannt...

(Hier kommst du zu meinem Instagram-Account)



1) Bei den Bienen

Unter den Ringen liegt zusammengeknülltes Seidenpapier, die Blütenpollen darstellen sollen. Am Boden klebt eine Markierung aus Washitape. Um die Bienen aus ihren Bienenstock zu locken, helfen ihnen die Kinder, die ersten Blütenpollen zu sammeln:


Dazu halten sich die Kinder mit den Händen an den Ringen fest, schwingen hin und her und versuchen mit ihren Beinen die Blütenpollen über die Markierung am Boden zu werfen. Haben sie die Aufgabe geschafft, nehmen sie die Wäscheklammer von ihrer Kleidung und klemmen sie an den vorgesehenen Platz der Bienenstation (z.B. an ein Band, das neben den Ringen befestigt ist).


Bevor sich die Kinder eine neue Klammer holen, werden die Pollen wieder zur Ausgangsposition gelegt.


2) Bei den Ameisen

Bei der Sprossenwand ist eine "Ameisenstraße" entstanden. Um die Lieblingsfarbe zu den Ameisen zu bringen, müssen sich die Kinder zuerst eine grüne Wäscheklammer aus dem Korb holen und an die eigenen Kleidung klemmen. Dann wird an einer Seite der Sprossenwand hochgeklettert. In der Mitte ist mit Seilen ein Hindernis markiert - dieses soll überwunden werden. Auf der anderen Seite ist ein kleiner Korb befestigt, in das die blaue Klammer gelegt werden soll. Über die Rutsche (Langbank) geht es wieder nach unten.


3) Das Spinnennetz

Auch die Spinne hat dringend etwas Farbe nötig! Sie wünscht sich von den Kindern ganz viel rot. Die Kinder klammern sich dazu eine rot Wäscheklammer an die Kleidung und dann wird versucht, ins Zentrum des Spinnennetzes zu gelangen, ohne den Spinnfaden zu berühren. In der Mitte angekommen, wird die Klammer an das Netzt geklippt. Auch beim Weg raus aus dem Spinnennetz soll kein Faden berührt werden.


Für das Spinnennetz nimmst du einen Wollknäuel und ziehst damit ein Netz zwischen Tischen, Sesseln, anderen Turngeräten oder Möbeln...


4) Bei den Käfern

Um die Käfer aus ihrer Winterstarre zu wecken, bringen die Kinder ganz viel lila zu ihnen. Wieder holen sie sich eine Wäscheklammer und klemmen sie an ihre Kleidung. Dann wird wie ein Käfer durch den "Krabbelparkour" gekrabbelt. Ich habe dazu Folgendes verwendet:

  • Eine Langbank mit Hindernissen darauf (Reissäcken bei den Kleinen, Bälle bei den Großen)

  • eine aufgeklebte Zick-Zack-Linie mit Washitape

  • eine Matte zum Rollen

  • ein Krabbeltunnel

Am Ende des Parkous markierst du eine Stelle für die blauen Wäscheklammern.


5) Bei den Heuschrecken

Auch die Heuschrecken wollen mit ihrer Lieblingsfarbe geweckt werden, deshalb holen sich die Kinder eine blaue Wäscheklammer aus dem Korb. Die Heuschrecken lieben es zu hüpfen - sie hüpfen hoch, sie hüpfen weit, sie steigen langsam mit ihren langen Beinen,...

Für diese Station arrangiere Möglichkeiten zum Hüpfen, Springen und Steigen miteinander. Ich habe z.B. diese Turngeräte und Materialien verwendet:

  • eine Leiter

  • ein Trapez

  • Schaumstoffmaterialien (Wesco-Blockmodule)

  • ein Trampolin

  • Stäbe inkl. Halterungen

Am Ende des Parcours gibt es wieder eine Stelle, an der die Wäscheklammern befestigt werden sollen. Ich hab dazu ein Band zwischen zwei Stäben wie eine Wäscheleine gespannt.


Ideen für Kindergarten und Kita-Ostern-Farben-Frühling

Ausklang:

Die Kinder haben es geschafft und alle Tierchen mit Hilfe ihrer Lieblingsfarben aufgeweckt.

Du ziehst nun eine Wäscheklammer aus dem Korb - z.B. eine gelbe Klammer - nun sind alle Kinder Bienen: Noch sind sie ganz starr und müde. Deshalb recken und strecken sich die Kinder und dann geht es los zum ersten Flug. Die Turngeräte sollen dabei nicht berührt werden. Wenn du ein Signal gibts (z.B. mit einer Rassel) kommen alle Bienen zu dir geflogen.


Du ziehst die nächste Klammer aus dem Korb und die Farbe bestimmt, welches Tier die Kinder mit ihren Bewegungen darstellen sollen.


Ganz zum Schluss darf sich jedes Kind selbst eine Klammer aus dem Korb ziehen und als Spinne, Ameise,... den Bewegungsraum verlassen.


Viel Vergnügen mit meiner bunten, frühlingshaften Bewegungslandschaft!


Und nicht vergessen - falls du Lust hast, mir einen kleinen Einblick in deine Bewegungsstunde zu schenken, poste ein Bild deiner Bewegungslandschaft auf Instagram und verlinke mich, damit ich dein Foto sehen kann! Ich freu mich drauf!


>Hier geht es zu meinem Instagram-Account<



Noch eine kleine Idee zum Schluss:

Diese Bewegungsstunde lässt sich auch wunderbar in den Garten verlegen. Integriere dazu einfach die Gartenspielgeräte und los geht's!


Weitere Ideen, was du mit den Kindern alles im Garten machen und erleben kannst, findest du in meiner Themenmappe "Der Garten als Spielzimmer".


Und wenn du noch mehr Ideen zum Thema Farben benötigst, ist die Themenmappe "Kunterbunt und farbenfroh" genau richtig für dich.

Darin findest du eine Fülle an fertig ausgearbeiteten Angeboten für Kita und Kindergarten rund um das Thema Farben.

Hier kommst du zur Farben-Mappe





Hier kannst du dir die Bewegungsstunde als PDF-Datei kostenlos herunterladen:

Bewegungslandschaft-Farben-Frühling
.pdf
Download PDF • 760KB


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.