• Die KINDERGARTEN Elfe

Eine Rhythmik zu den räumlichen Begriffen

Aktualisiert: Sept 19

Wie du mathematische Vorläuferfähigkeiten im Kindergarten mit Hilfe einer Rhythmik fördern kannst.

Zwischen der Fähigkeit zu Rechnen und dem räumlichen Vorstellungsvermögen besteht ein riesiger Zusammenhang. Allein schon der Begriff "Zahlenraum" zeigt, dass wir alle Ziffern gedanklich in eine ganz bestimmte räumliche Anordnung bringen.

Um Kindergartenkinder gut auf das spätere Rechnen vorzubereiten, ist es so wichtig, sie immer wieder räumliche Begriffe im praktischen Tun erfahren zu lassen.


Im Kindergarten kannst du beispielsweise mit einer Rhythmik wunderbar die Raumorientierung und Raumwahrnehmung der Kinder fördern und festigen.


Die heutige Rhythmik soll dir Ideen und Inspirationen liefern, wie du elementare räumliche Begriffe in eine Rhythmik einfließen lassen kannst:


Eine Rhythmik mit Klanghölzern


Material:

  • zwei Klanghölzer pro Kind

  • ein Musikstück nach Wahl, sowie das entsprechende Gerät zum Abspielen


Einstieg:

Die Kinder setzen sich gut verteilt im Raum auf den Boden und schließen ihre Augen. Du rollst nacheinander die Klanghölzer den Kindern zu, während die Kinder auf das Geräusch achten.

Im nächsten Schritt versuchen die Kinder, die Klanghölzer zu ertasten und erraten.

Ideen für Kita und Kindergarten

Hauptteil:

1. Übung:

Nimm auch du dir ein Paar Klanghölzer und stelle dich für die Kinder gut sichtbar hin. Nun sprichst und zeigst du den Kindern folgendes:


"Ich klopfe oben." (Klopfe dabei die Klanghölzer über deinem Kopf aneinander.)

"Ich klopfe unten." (Gehe in die Hocke und klopfe die Klanghölzer ganz nahe am Boden aneinander.)

"Ich klopfe hinten." (Klopfe die Klanghölzer hinter deinem Rücken.)

"Ich klopfe vorne." (Jetzt klopfst du die Klanghölzer vorne aneinander.)

"Ich klopfe daneben/links/rechts." (Entscheide je nach Alter und Können der Kinder, welche Begriffe du verwendest. Klopfe mit den Klanghölzern neben deinem Körper.)


2. Übung:

Jetzt wiederholen die Kinder mit dir gemeinsam die erste Übung. Klopft zu Beginn eher langsam, wiederholt die Übung mehrmals und werdet dabei immer schnell mit eurem Klopfen und den Raumangaben.


3. Übung:

Jetzt sind die Kinder an der Reihe! Jedes Kind, das möchte, darf nun seine eigene Variante der Übung vorzeigen und alle anderen versuchen, alles so genau wie möglich nachzumachen.


4. Übung:

Schalte nun dein zuvor ausgewähltes Musikstück ein und klopfe an bestimmten Stellen den Rhythmus mit den Klanghölzern mit. Achte bei der Auswahl deines Musikstückes darauf, dass es ein Lied mit einprägsamen, aber einfachem Rhythmus ist. Es soll auch nicht das ganze Lied mitgeklopft werden, sondern nur an bestimmten Abschnitten.

Die Kinder steigen mit ein und versuchen ebenso wie du, an den richtigen Stellen mit den Klanghölzern zu klopfen.


5. Übung:

Zum Lied wird erneut geklopft, allerdings rufst du den Kinder zusätzlich zu, wo genau geklopft werden soll. Rufe beispielsweise "oben", "hinten", "links",...


6. Übung:

Jetzt wird es schwieriger! Du klopfst nun nicht mehr mit, sondern rufst nur noch, ob die Kinder oben, unten, vorne,... klopfen sollen. Können die Kinder die richtigen "Klopfstellen" im Lied finden?


7. Übung:

Nun bewegen sich die Kinder frei im Raum zur Musik und klopfen nach Lust und Laune im Rhythmus dazu. Sie entscheiden auch selbst, wo sie die Klanghölzer aneinander klopfen wollen.

Ideen für Kita und Kindergarten

Ausklang:

Bilde gemeinsam mit den Kindern einen großen Kreis. Ihr haltet alle eure Klanghölzer hoch über euren Kopf und klopft ganz laut und schnell. Während ihr euch immer kleiner und kleiner macht, wird auch euer Klopfen immer leiser und langsamer. Zum Schluss kniet ihr alle am Boden und eure Klanghölzer verstummen. Jetzt ist es ganz still. Du rollst nun deine beiden Klanghölzer in die Kreismitte und der Reihe nach rollen auch die Kinder wortlos ihre Hölzer in die Mitte.

Ist auch das Rollgeräusch der Klanghölzer verstummt, gehen die Kinder so leise wie nur möglich zurück in den Gruppenraum.


Viel Spaß beim Ausprobieren dieser Rhythmik!


Vielleicht weißt du schon, dass ich gerade dabei bin, einen Onlinekurs zu den mathematischen Vorläuferfähigkeiten im Kindergarten zu erstellen. Darin zeige ich dir, wie du zeitsparend, mühelos und strukturiert den Bildungsbereich der Mathematik in den Alltag der Kinder einfließen lassen kannst, ohne zu "verschult" zu sein. Stattdessen stehen jede Menge Spiel, Spaß und neugieriges Ausprobieren im Mittelpunkt.


Im Herbst geht es los, das genaue Datum steht allerdings noch nicht fest, da ich noch mitten in der Kursentwicklung stecke.


Und warum eine Fortbildung via Onlinekurs???


Weil dieses Format soooo genial ist! Du schaust dir die einzelnen Videos von zuhause aus in deinem Tempo an - egal zu welcher Tageszeit - und bildest dich weiter.

Und da der Kurszugang nach dem Kauf uneingeschränkt gültig ist, kannst du den Kurs auch in einem Jahr nochmals anschauen und den Kindergartenjahr erneut damit planen.


Wenn dieser Onlinekurs was für dich sein könnte, trage dich in die unverbindliche Warteliste ein. All jene erhalten nämlich als erstes genau Infos wann es los geht und haben natürlich auch Vortritt bei der Teilnahme.


Hier kommst zu dir Warteliste



So, und während ich am Kurs weiter tüftle, kannst du dir hier die Rhythmik zu den räumlichen Begriffen kostenlos downloaden:

Rhythmik-räumliche Begriffe
.pdf
Download PDF • 772KB






2,098 Ansichten