top of page
  • AutorenbildDie KINDERGARTEN Elfe

Frühling im Kindergarten: Das Talent in jedem Kind entdecken

Ein Morgenkreis voller Sonnenschein und Kreativität – Wie du die einzigartigen Talente der Kinder spielerisch hervorlocken kannst.



Ich hab da so eine Liste auf der ich mir notiere, welche Praxisangebote ich im Kindergarten im Laufe der Jahre gemacht habe, die extrem gut bei meinen Kindergartenkindern angekommen sind und auch mir als besonders schön in Erinnerung geblieben sind.


Und immer, wenn ich mal nicht weiß was ich als Nächstes für den Blog veröffentlichen soll, schaue ich mir diese Liste an.


So auch letztens…


Da ist mir wieder eine WUNDERSCHÖNE Idee für den Morgenkreis in die Hände gefallen, die auch richtig gut zum Thema Frühling passt. Ich bin schon so gespannt, was du von diesem Morgenkreis hältst (kannst mir gerne hier auf Instagram schreiben).



Das eigene Talent entdecken


Der Morgenkreis, den ich dir heute vorstelle, passt wunderbar zum Thema Frühling. Im Mittelpunkt seht dabei ein besonders wertvolles Geschenk, das wir alle in uns tragen: das Talent!



 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Suchst du auch eine Rhythmik zum Thema Farben? Ja?

Dann findest du HIER den passenden Blogartikel.


Auf meinem Blog findest du auch eine wunderschöne Morgenkreis-Reihe rund um das Thema "Mein Körper". Unter anderem steht in einem Blogartikel auch das Herz im Mittelpunkt.

Neugierig?

Dann schau mal HIER.


Für viele Erwachsene ist der Frühling die perfekte Jahreszeit, um besonders achtsam mit sich selbst zu sein. Wieso also die Themen Achtsamkeit, Gefühle und Wohlfühlen nicht mal in den Kindergarten holen? Mein Praxisheft Wohlfühltage findest du HIER.



Ideen für Kinder zum Thema Gefühle, Wohlfühlen, Achtsamkeit




Für diesen Frühlings-Morgenkreis brauchst du:


  • Material zum Legen einer Sonne

  • einen großen Korb

  • unterschiedlichste Legematerialien

  • ein Chiffon- oder Rhythmiktuch pro Kind

  • eine Schnur oder Kordel pro Kind

  • eine Feder




Vorbereitungen für den Morgenkreis


Für diesen Morgenkreis ist etwas Vorbereitung nötig.


Vorsicht!

Achte darauf, dass die Kinder diese Vorbereitungen nicht sehen!


Packe vor dem Morgenkreis für jedes Kind ein „Talentpackerl“:


Nimm dazu ein Tuch und lege eine bestimmte Anzahl an Lege- und Naturmaterial in die Mitte und verschnüre das Tuch mit einer Kordel, damit das Talentpackerl entsteht.




Eine bunte Auswahl an Legematerial für den Morgenkreis im Kindergarten



Das nächste Talentpackerl füllst du mit anderen Materialen.


Wenn du für jedes Kind ein anderes Talentpackerl geschnürt hast, kommen vorerst mal alle in den großen Korb.




Eine Idee, wie Kinder ihr Talent entdecken können



Bevor du mit dem Morgenkreis beginnst, lege mit Materialien nach deiner Wahl eine große Sonne auf den Boden eurer Kreismitte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich sofort neugierige Kinderaugen um dich scharen - lass die Kinder ruhig mithelfen.


Jetzt kann es dann endlich mit dem Morgenkreis losgehen…




Der Einstieg in den Morgenkreis


Die Kinder kommen in den Kreis und setzen sich auf ihren Stuhl.


Beginne mit einem Gespräch über die Frühlingssonne. Zum Beispiel kannst du die Kinder fragen, wen oder was die Sonne im Frühling mit ihren warmen Strahlen hervor kitzelt.


Dazu können sich die Kinder auch auf dem Boden ganz klein zusammen kauern. Sie stellen die unterschiedlichsten ruhenden Tiere und Pflanzen dar.


Ein Kind darf die Sonne spielen und mit Hilfe einer Feder kitzelt sie nacheinander alle Pflanzen und Tiere wach:


Dazu rollen sich die Kinder langsam auf,

erheben sich,

recken und strecken sich

oder wachsen in die Höhe.



Die Sonne kitzelt im Frühling das Schönste aus der Natur hervor!


Es ist erstaunlich, was der Frühling nach dem kargen Winter in kürzester Zeit alles verändern und neu erschaffen kann. Ist das womöglich das Talent des Frühlings?


Auf diese Weise kannst du die Bedeutung des Begriffs Talent verständlich beschreiben.




Ideen für Kinder im Freien



Der Hauptteil des Morgenkreises


Du kannst mit den Kindern besprechen, dass es bei Talent um etwas geht, das jeder Mensch in sich trägt. Jeder Mensch hat jedoch ein anders Talent und damit kann mit ganz viel Freude…


gestaltet,

gemacht und

geschaffen werden.



Um den Begriff „Talent“ für die Kinder greifbarer zu machen und den Begriff mit einer Vorstellung zu verknüpfen, geht es nun so weiter:


Alle Kinder schließen nun die Augen, währenddessen du die Feder und den Korb mit den Talentpackerln zur Hand nimmst.


Du gehst zu einem Kind, kitzelst es mit deiner Feder und überreichst ihm das erste Talentpackerl.


Denn...


ein Talent kann man sich nicht einfach nehmen, sondern es wird jedem Menschen mitgegeben!


Nacheinander kitzelst du jetzt jedem Kind sein Talent hervor und überreichst jedem sein Talentpackerl.


Nun sind die Kinder an der Reihe:


Jedes Kind versucht durch spüren, schütteln, tasten, riechen,… zu erraten, was sich wohl im Inneren befindet.


Um den tatsächlichen Inhalt zu entdecken, darf jetzt jedes Kind sein Talentepackerl öffnen.


Achte darauf, dass die Kinder nun am Boden genug Platz haben, um kreativ zu werden. Denn nun darf jedes Kind gestaltet! Neben dem Inhalt des Talentpackerl soll auch das Tuch und die Kordel verwendet werden.


Lass den Kindern genügend Zeit zum Erschaffen. Denn meiner Erfahrung nach gestalten viele Kinder ein Bild, ändern es wieder ein bisschen um, dann fällt ihnen noch eine anderen Ideen ein…


Die Kinder entscheiden selbst, zu welchem Zeitpunkt ihr Talentebild tatsächlich fertig ist.



Wunderschön! Ein Kind hat sein Talente-Bilde erstellt



Der Ausklang


Zum Schluss werden alle Talentebilder gemeinsam betrachtet und bestaunt.


Wenn die Kinder möchten, können sie ihr eigenes Bild beschreiben und ihre Gedanken zum Bild teilen.


Ich hab mir in meine Unterlagen mal folgendes Kinderzitat dazu gekritzelt:



„Ich habe fast nur Steine erhalten und schaut nur,

was für ein schönes Bild ich daraus gemacht habe!"




Du kannst zum Abschluss mit den Kindern noch in ein Gespräch eintauchen, wie etwa:


  • Was können die Kinder ganz besonders gut?

  • Wobei vergessen sie die Zeit, weil die Tätigkeit so viel Freude bereitet? u.s.w.


Der religiöse Aspekt des Morgenkreises


Natürlich lässt sich dieser Morgenkreis auch sehr gut in einen religiösen Zusammenhang umsetzen:


So könnte die Sonne als Sinnbild für das Göttliche stehen.


Das Talent wurde uns geschenkt und wir werden „angestupst“, um das Talent in uns hervor zu holen und was Tolles daraus zu machen.


Ich hoffe sehr, dass dich dieser Morgenkreis genau so begeistert wie meine bisherigen Kindergartenkinder und mich und freu mich auf reges Nachmachen!



Natürlich kannst du dir diesen wunderschönen Morgenkreis auf kostenlos downloaden, damit du ihn direkt im Kindergarten umsetzten kannst:



BP_Talentepackerl
.pdf
PDF herunterladen • 2.21MB


HINWEIS

In manchen Fällen klappt der Download nicht. Woran es liegt - ehrlich - ich hab keine Ahnung. Versuche den Blog in einem anderen Browser oder über ein anderes Gerät zu öffnen. Bei einigen Leserinnen klappt es dann.



Jetzt bist du am Zug!

Verrate mir doch via Kommentar auf Instagram, was dein Goldnugget aus diesem Blogartikel ist? Was hat dir besonders gut gefallen? Ich freu mich über ein paar Zeilen von dir!









  1. keinen Blogartikel mehr zu verpassen und

  2. meine 24 Hosentaschen-Karten als Geschenk zu bekommen!



Ideen für den Kindergarten zum Thema erste Mathematik



Ach ja, und falls du noch auf der Suche nach frühlingshaften Praxisideen bist…


In meinem Praxisheft Gartentage dreht sich alles darum, wie du den Kindergartenalltag raus ins Freie bringen kannst. (Hier geht's zu den Infos)


Und auch das Praxisheft „Kunterbunt und farbenfroh“ passt super in den bunten Frühling. Alle Infos zum Praxisheft findest du HIER.



Comments


bottom of page