• Die KINDERGARTEN Elfe

Der zerstreute Nikolaus

Aktualisiert: 18. Dez 2020

Ein bezauberndes Tischtheater passend zum Nikolaustag

Schon bald steht der Nikolaustag vor der Tür. Passend dazu hab ich in meinen Unterlagen ein Nikolausgedicht gefunden, das du ganz leicht für den Stuhl- bzw. Morgenkreis vorbereiten kannst.


Das folgende Gedicht lässt sich wunderbar als Tischtheater ausspielen, da es von der Autorin Barbara Cratzius eigentlich als gereimte Geschichte verfasst wurde.

Du kannst das Gedicht "Der zerstreute Nikolaus" aber auch wunderbar als Rollenspiel, Schattentheater oder Figurentheater aufführen.


Damit du einen ersten Eindruck bekommst, gibt's erst mal die gereimte Geschichte:

Der zerstreute Nikolaus

(von Barbara Cratzius)


1) Der Nikolaus, der Nikolaus,

der packt die ganze lange Nacht,

stopft alles in den großen Sack,

was Fuchs und Hasen Freude macht.


2) Der Nikolaus, der Nikolaus,

wie kann das nur gescheh’n?

Verwechselt heute jedes Haus,

könnt ihr das wohl versteh’n?


3) Ins Mäuseloch, da legt er Stroh,

Der Esel kriegt den Regenwurm.

Der Eule legt er Pfefferkuchen

ganz oben in den Turm.

4) Das Eichhörnchen bekommt `ne Wurst,

der Hase eine Nuss.

Dem Fuchs bringt er den roten Apfel

als lieben Weihnachtsgruß.


5) Die Krähe kriegt die Mohrrübe,

die Katze den Salat,

Das Reh bekommt ein Hühnerbein,

damit es auch was hat.


6) Der Amsel in das Futterhaus

legt er den grünen Kohl.

Dem Hirsch streut er die Körner hin.

Nun sag, was soll das wohl?


7) Du lieber, guter Nikolaus,

du bist schon sehr zerstreut.

Du hast ja viel zu viel zu tun

jetzt in der Weihnachtszeit.


8) Wir helfen dir, du Nikolaus,

du hast es gar so schwer.

Drum bringen wir für jedes Tier

das Richtige heute her.


9) Die Wiese ist ganz zugeschneit

mit tiefem, tiefem Schnee.

Drum freuen sich über Heu und Kohl

der Hase und das Reh.

10) Ihr Vögel, flattert schnell herzu

in unser Vogelhaus.

Da ist der Tisch schon reich gedeckt

für euren Winterschmaus.


11) Doch, lieber alter Nikolaus,

du kommst noch nicht zur Ruh.

Siehst du, vor unserer Türe stehen

nun auch noch unsere Schuh.


12) Bei uns, da passt du bitte auf,

bring auch das Richt’ge her!

Mandarinen, Schokolade,

drei Äpfel… und noch mehr!



Die Umsetzung des Tischtheaters "Der zerstreute Nikolaus"

Herstellung der Figuren

Forme unterschiedlich große Kegel aus selbsttrocknendem Ton, Modelliermasse, Salzteig oder Knete. Schneide oben an der Spitze des Kegels einen schmalen Spalt ein - da wird später das "Köpfchen" hinein geklemmt.


Für die Köpfchen der Figuren werden die Gesichter aufgemalt, kreisrund ausgeschnitten und in die Kegel gesteckt. Für eine bessere Haltbarkeit kannst du die Gesichter der Figuren auch laminieren.


Die Requisiten

Für die Nikolausgeschenke kannst du

  • die realen Dinge verwenden,

  • sie ebenfalls modellieren oder

  • kleine Bildkärtchen verwenden.

Nur „Pfefferkuchen“ solltest du den echten verwenden, am besten einen pro Kind ;)


Die Kulisse

Als Kulisse gibst du ein weißes Tischtuch als Schneedecke über die Tischplatte.


Dann brauchst du natürlich auch noch den Winterwald:

Verwende dafür entweder grün lackierte Zapfen oder forme Knete zu mehreren Kugeln und stecke in jede ein paar kleine Fichten- oder Tannenzweige rein - fertig sind die Bäume.


Mit zusätzlich etwas Moos, Rinde und kleinen Sternchen lässt sich daraus eine wunderschöne Winterlandschaft zaubern. Ein bisschen Watte auf die Bäumchen lässt alles noch viel schöner aussehen.


Außerdem brauchst du einen Turm für die Eule, welcher sich ganz einfach aus einer Papprolle basteln oder mit Bausteinen bauen lässt.


Zum Schluss werden noch alle Tiere innerhalb der Landschaft aufgestellt:

Sie verstecken sich hinter den Bäumen, unter dem Moos oder sitzen bei den Steinen.


Ein kleiner Tipp: Beziehe die Kinder ruhig in die Gestaltung der Kulisse mit ein. Sie lieben es, kleine Welten zu gestalten.



Die Aufführung

Dann beginnt die Vorstellung:

Der Nikolaus kommt und verteilt den Tieren die Geschenke, aber entsprechend falsch, wie es im Gedicht erzählt wird.


Am einfachsten klappt die Aufführung, wenn du eine helfende Hand zur Seite hast. Dann brauchst du nicht alleine das Gedicht vorlesen und gleichzeitig die Figuren bewegen.


Zum Abschluss

Jetzt spielen alle Kinder mit! Sie sammeln die Geschenke des Nikolaus wieder ein und verteilen sie richtig.

Welche Geschenke können an mehrere Tiere verteilt werden? z.B. die Körner für die Amseln, Krähen und Mäuse.


Und was hat es mit dem Pfefferkuchen/Lebkuchen an sich? Die sind natürlich für die Kinder gedacht!


Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren

und eine schöne Nikolausfeier mit deinen Kindergartenkindern!

Die Kindergarten Elfe



P.S. Der Winter ist perfekt, um zusammen zu sitzen und gemeinsam in die Welt der Märchen einzutauchen. Wenn du mehr dazu wissen willst, findest du hier jede Menge Tipps und Tricks zum Märchen erzählen.


Außerdem hab ich auch zwei fertig ausgearbeitete Themenmappen für dich, in denen sich alles um Frau Holle, Hänsel und Gretel, Hans im Glück, Dornröschen und Schneewittchen dreht.



Das Nikolausgedicht stammt aus dem Buch:

B. Cratzius/ G. Könemund (1990): Theaterstücke zur Weihnachtszeit. Ravensburger Buchverlag.

369 Ansichten0 Kommentare